Link verschicken   Drucken
 

BioPhysio X-PowerLight-Therapie

Das BioPhysio X-PowerLightgerät bietet die Möglichkeit, die Selbstregulation des Körpers, insbesondere des Halte- und Bewegungsapparates, zu aktivieren. Im Laufe des Lebens kann es durch Stress, Verspannungen oder Unfälle zu Blockierungen im Bereich der Wirbelsäule kommen. Dies hat häufig Fehlstellungen, wie z.B. einen Beckenschiefstand zur Folge. Die Muskulatur arbeitet dann nicht mehr gleichmäßig, wodurch auch die Gelenke fehlbelastet werden können. Besteht so eine Fehlbelastung über längere Zeit, kann dies weitere Erkrankungen wie z.B. Arthrose, Arthritis oder andere Beschwerden des Bewegungsapparates nach sich ziehen. Von der Wirbelsäule gehen alle wichtige Nervenbahnen, die nicht nur unsere Arme und Beine, sondern auch unsere inneren Organe versorgen ab. So kann ein fehlgestellter Wirbel auch Störungen im Verdauungstrakt oder Schmerzen im Brustkorb verursachen, ohne dass das Organ selbst erkrankt ist.  Unser Gehirn stellt sich schnell auf neue Situationen ein. Hält ein oben beschriebener unausgewogener Zustand längere Zeit an, wird dieser im Gehirn bald als „Normalzustand“ gespeichert.

 

So kann der Körper die Tendenz entwickeln, diese „ungerade“ Haltung immer wieder herzustellen. Viele Patienten suchen Hilfe beim Osteopathen oder Chiropraktiker. Diese manuellen Therapien haben u.a. das Ziel die Wirbelsäule wieder ins Lot zu bringen. Häufig sind die Korrekturen der Gelenke und Wirbelkörper jedoch nicht von langer Dauer und die Behandlung muss wiederholt werden. Eine mögliche Erklärung dafür ist, dass bei rein manuellen Eingriffen die „Fehlinformation“ im Gehirn nicht mit korrigiert wird. Sie bleibt bestehen und vor allem die Muskulatur kann den Körper erneut in die Fehlhaltung ziehen. Die Wirbelblockade und die damit verbundenen Beschwerden treten wiederholt auf. Die BioPhysio -Therapie arbeitet mit einem Lichtimpuls, der von der Haut über die Nervenbahnen an das Gehirn weitergeleitet wird. Das Licht wird von einem Computer in der Weise codiert, dass dem Gehirn die ursprüngliche Information der ausbalancierten „geraden“ Haltung zurückgegeben werden kann. Das Gehirn wiederum kann diese Information an die Muskulatur weitergeben. Dadurch wird diese angeregt und trainiert, die Balance im Bewegungsapparat wieder herzustellen. Unterstützend zur BioPhysio-Therapie empfehle ich Dehnungs- und Faszienübungen. So kann die oft einseitig verkürzte Muskulatur wieder ihre ursprüngliche Länge und Spannung zurückerhalten.

 

Um einen nachhaltigen Erfolg zu generieren kombiniere ich die BioPhysio X-PowerLight-Therapie gern mit der Dorn-Therapie und der Breussmassage. Die Häufigkeit der Anwendungen richtet sich nach Schwere und Dauer der bestehenden Symptomatik.

 

Anwendungen u.a. bei:
  • Blockierungen der Wirbelsäule vom ersten Halswirbel (Atlas) bis zum Kreuz-Darmbeim-Gelenk (Ileosakralgelenk)

  • Beckenschiefstand

  • Skoliose (krankhafte Verdrehung, Verkrümmung der Wirbelsäule)

  • Muskelverspannungen

  • Arthrose (Gelenkverschleißerkrankung)

  • Sonstige Schmerzen im Bewegungsapparat

  • Einseitige Belastung

  • Nervenwurzelreizungen

  • Bandscheibenvorwölbungen
     

Gelegentlich kann es während der Anwendung zu muskelkaterähnlichen Beschwerden kommen, da die verkürzte Muskulatur Dehnungsreize über den Lichtimpuls bekommen kann. Die Anwendung der BioPhysio-Methode basiert auf Erfahrungen von Therapeuten und Patienten.

Kontakt

Praxis für Hypnotherapie und Naturheilverfahren
Cäcilia Brendel
Adelheidstraße 52
65185 Wiesbaden
Fon 0611 – 716 669 7
Fax 0611 -716 669 7
Mobil: 0151 – 594 873 82